mietpreisBild von F. Muhammad auf PixabayDie Bundesregierung hat Mitte Oktober beschlossen, die Mietpreisbremse um 5 Jahre bis zum Jahr 2025 zu verlängern. Ohne eine entsprechende gesetzliche Regelung würde die Mietpreisbremse im nächsten Jahr auslaufen. Außerdem hat die Bundesregierung beschlossen, dass Mieter eine überhöhte Wiedervermietungsmiete, die gegen die Mietpreisbremse verstößt, von Beginn des Mietverhältnisses an zurückfordern dürfen. Nach der heutigen Rechtslage ist es so, dass der Vermieter erst am dem Zeitpunkt, zu dem der Mieter eine überhöhte Miete rügt, die Miete reduzieren muss, nicht aber rückwirkend vom Vertragsbeginn an. Die neue gesetzliche Regelung soll dem Mieter das Recht geben, bis zu 30 Monate nach Abschluss des Mietvertrages die überhöhte Miete von Vertragsbeginn an zurückzufordern.